Richtiges auslegen der Schläuche ist für einen schnellen Einsatzverlauf entscheidend

Bei einer Schlauchleitung kann man ja nicht viel falsch machen bzw. Zeit einsparen? Ja man kann, dies zeigte die Wochenübung am Donnerstag, 08. Juni 2017.

Übungsleiter BI Moran Michael ließ anfangs wie gewohnt eine Schlauchleitung von einem Löschwasserbehälter zum Rüst-Löschfahrzeug verlegen. Die Pumpe wurde in Stellung gebracht, eine Straße wurde überquert und dann ging es ab zum RLF. Dabei vergingen knapp 17 Minuten. Nach dem Aufräumungsarbeiten wurde Details besprochen und eine andere Denk- und Arbeitsweise erklärt.

Siehe da, beim zweiten Anlauf gelang es das bereits nach 6 Minuten, das Wasser beim Tankwagen war.

Eine tolle Übung, welche aufzeigte das auch Kleinigkeiten den Einsatzverlauf enorm beschleunigen können.

Im Übungseinsatz standen:
FF Ohlsdorf, 15 Mann, 3 Fzg. (KDO, LF-A, RLF-A2000