Einsätze

Einsätze nach Hagelunwetter in Ohlsdorf

Datum: 22. Juni 2021 um 20:13
Alarmierungsart: Blaulicht SMS, Pager, Sirene, Tel. Benachrichtigung LFKDO OÖ
Dauer: 24 Stunden 2 Minuten
Einsatzart: Elementarereignis 
Einsatzort: Ohlsdorf
Mannschaftsstärke: 33+17
Fahrzeuge: KDO , LF-A , RLF-A 2000 , MTF , LAST 


Einsatzbericht:

Am Abend des 22. Juni 2021, führte ein Hagelunwetter in der Region Pinsdorf, Ohlsdorf und Gmunden zu mehreren hunderten Einsätzen.

Unser Gemeindegebiet wurde vor allen im Süd-Westlichen Bereich Fraunsdorf, Ehrendorf und Kleinreith vom Unwetter getroffen. Die Einsätze im Bereich Fraunsdorf wurden von den Feuerwehr Aurachkirchen und Wiesen abgearbeitet.

Im Einsatzgebiet Ehrendorf und Kleinreith wurden am 22. und 23. Juni rund 50 Einsatzadressen von unserer Feuerwehr abgearbeitet. Dabei galt es Sturmschäden durch Bäume aufzuarbeiten, wie auch abgedeckte Dächer, beschädigte Dächer, kaputte Dachfenster usw. abzudecken. Ebenso standen wir bei zahlreiche Wassereintritte im Einsatz und saugten bzw. pumpten diese ab. Um die Straßen wieder befahrbar zu machen wurde der Bauhof der Gemeinde mit den Schneepflügen zur Hilfe gerufen. Ebenso wurden zahlreiche Straßenstücke, vor allem im Waldgebiet aufgrund umgestürzter Bäume gesperrt.

Koordiniert wurden die Einsätze über die Einsatzzentrale im Ohlsdorfer Gerätehaus. Teilweise mit Notstromversorgung wurde der Betrieb aufrechterhalten.

Im Einsatz standen am 22. Juni 33 Mann und am 23. Juni 17 Mann unserer Feuerwehr. Zur Sicherung auf den Dächern unterstützen uns in der Nacht noch die Betriebsfeuerwehr Steyrermühl sowie die privaten Fahrzeugkräne der Firma Asamer und Stockhamer Baggerungen.

Am späten Abend des 23. Juni fuhr eine Einsatzmannschaft mit Kranfahrzeug noch nach Reindlmühl um dort die Kameraden vor Ort zu Unterstützen.

Leider konnten wir nicht überall gleichzeitig sein, da die Alarmierungen im Minutentakt eintrafen. Dennoch versuchten wir alle Einsätze rasch abzuarbeiten.