Pflichtbereichsübung: Brand im Gaslager

Am Donnerstag, 04.07.2019, wurde als Abschluss der sog. Frühjahrsübungssaison die im Ausbildungsplan zwingend vorgeschriebene Pflichtbereichsübung ( Feuerwehr Ohlsdorf und Aurachkirchen) am Werksgelände der Fa. Asamer in Unterthalham abgehalten.

Übungsannahme war ein Entstehungsbrand im Bereich des Gaslagers das unmittelbar an die Schlosserei angebaut ist. Neben der Brandbekämpfung galt es zwei im Gefahrenbereich befindliche Personen zu bergen, zwei weitere unter Schock stehende vermisste Personen mussten im Werksgelände gesucht werden.

Um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern bzw. den vorrückenden Atemschutztrupp abzusichern, wurde das Gaslager umgehend gekühlt bzw. der Brandherd in einem Zangenangriff gelöscht. Die umliegenden Dächer, Heizwerk, Schlosserei, wurden vorsorglich mit Löschwasser eingedeckt.

Mitten unter den Löscharbeiten wurde die Einsatzleitung davon in Kenntnis gesetzt, dass sich in der Schlosserei ein schwerer Arbeitsunfall mit einem Stapler ereignet hat. Übungsannahme war, dass ein Mitarbeiter bei Rangierarbeiten von einem Kollegen mit einem Stapler überrollt wurde und zwischen Vorderreifen und Unterboden eingeklemmt wurde.

Unverzüglich wurden nachrückende Kräfte mit Hebekissen und Unterbaumaterial zur Unfallstelle abkommandiert. Nachdem es für den Einsatz- bzw. Übungsleiter nun nicht mehr möglich war beide Einsatzstellen zu befehligen, wurden sogenannte Einsatzzonen, Einsatzzone Brand und Technisch, gebildet.

Durch die gute Zusammenarbeit beider Feuerwehren konnten beide Übungsszenarien rasch zu einem Erfolg geführt werden.

Nach der obligatorischen Übungsnachbesprechung wurden wir von der Fa. Asamer zu einer Grillfeier in der Zeugstätte Ohlsdorf eingeladen.