„Bee- safe“ Winterschulung der besonderen Art

Der Umgang bzw. das Verhalten bei Entfernung eines Wespen oder auch Hornissennestes will gelernt sein. Im Falle einer Wespenstichallergie, rund 3% der österreichischen Bevölkerung leiden tatsächlich an einer derartigen Allergie, kann es von Nöten sein, dass die Feuerwehr derartige Nester rasch und effizient entfernen muss.

Aus diesem Grund lud die Feuerwehr Ohlsdorf einen Kameraden der Berufsfeuerwehr Wien und zugleich Inhaber der Fa. Bee- Safe nach Ohlsdorf ein. Martin Stoick war rund 10 Jahre lang Berufsimker bei der BF- Wien, die bis zu 1.000 Insekteneinsätze pro Jahr verzeichnet. Nach kurzer Einführung in die gesetzlichen Grundlagen, Tierschutzgesetz und Artenschutzverordnung, wurde konkret auf die einzelnen Gattungen von Wespen, Bienen, Hornissen und Hummeln eingegangen. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten rund 15 Kameraden die Ausführungen und Erfahrungsberichten von Hr. Stoick. Von besonderem Interesse war der Vortragsblock über die Hornissen.

Die landläufig als gefährlich oder sogar als tödlich eingestuften Hornissen, wurden in ein neues Licht gerückt. So vertilgt ein einziges Hornissennest pro Tag rund ein halbes Kilo Insekten, Hornissen greifen potentielle „Nesträuber“ im Vergleich zur Wespe sehr spät an. Zweifelsfrei ist es nicht angenehm die gelb schwarz gestreiften Untermieter am Dachboden, oder in unmittelbarer Nähe von stark frequentierten Wohn- oder Gartenbereichen beherbergen zu müssen. So wurde im zweiten Vortragsblock die fachgerechte Entfernung und Wiederansiedelung der Nützlinge eingegangen. Im günstigsten Fall ist es mit teilweise primitiven Hilfsmitteln und dem nötigen Grundwissen möglich eine schonende Übersiedlung der Nützlinge durchzuführen. Abschließend wurde der von der FF Ohlsdorf erworbene Insektenschutzkoffer (Schutzbekleidung, spezielle Werkzeuge zur Entfernung von Nestern, etc.) entgegengenommen.

In Ohlsdorf wird für die Entfernung von Wespen oder Hornissennestern eine pauschale Aufwandsentschädigung von der Gemeinde vorgeschrieben.