Übung: Industriebrand in Aurachkirchen

Vergangenen Donnerstag, den 4. Oktober 2018, fand gemeinsam mit der Feuerwehr Aurachkirchen eine Pflichtbereichs-Übung statt. Das bedeutet, dass beide Feuerwehren der Gemeinde Ohlsdorf gemeinsam ein Objekt beüben. Dankenswerterweise stellte sich dafür die Firma Miba in Aurachkirchen zur Verfügung.
Pünktlich um 19 Uhr erfolgte die Ausfahrt des ersten Fahrzeuges. Nach dem alle Fahrzeuge am Übungsort angekommen waren, wurde seitens der Einsatzleitung die Vorgehensweise festgelegt.
Mit unserem Löschfahrzeug wurde eine Schlauchleitung zum Rüst-Löschfahrzeug gelegt. Dazu wurde aus den Firmeneigenen Löschwasserbehältern mittels der Tragkraftspritze Wasser entnommen und über eine ca. 100 Meter lange Leitung zum Rüst-Löschfahrzeug der Feuerwehr Ohlsdorf transportiert. Die Besatzung des Rüst-Fahrzeuges ging währenddessen mit 3 Atemschutzträgern zum direkten Löschangriff vor. Vier weitere Mann befanden sich mit einem Strahlrohr auf dem Dach, welches über die Steigleitung gespeist wurde. 
Nach ca. einer Stunde wurde das Übungsziel erreicht und es konnte zur Nachbesprechung angetreten werden. Nach einem kurzem Resmümee wurden die beiden Feuerwehren noch durch die Firma geführt und auf besondere Gefahren hingewiesen. Im Anschluss wurden wir von der Firma noch in ein Gasthaus zum Essen eingeladen – Herzlichen Dank dafür!
Solche Übungen dienen dazu, im Ernstfall schnell und richtig reagieren zu können aber auch um gewisse Gefahren, welche von einem Objekt ausgehen können, zu verinnerlichen.