Kartenkunde bei der Feuerwehr Ohlsdorf

Vergangenen Donnerstag, den 14. Juni 2018, fand eine Übung mit dem Schwerpunkt Orientierung im Gelände statt. Dabei wurde seitens des Schriftführers HAW Stefan Pamminger eine “Schnitzeljagd” vorbereitet. 
Zu beginn der Übung wurden Kameraden die vor kurzer Zeit ein Funkleistungsabzeichen erhalten haben, gebeten die Rolle des Gruppenkommandanten zu übernehmen. Deren Aufgabe bestand daraus, die jeweiligen Koordinaten aus der Aufgabenstellung zu entnehmen und anschließend den Kraftfahrern zu sagen wo sich die nächste Aufgabe befindet. An den jeweiligen Stellen befand eine neue Karte mit Koordinaten. Nach Bestimmung der neuen Koordinaten waren diese an die Florianstation weiter zu geben. 
Nach mehreren Aufgaben folgte ein Alarmierungsauftrag von der Florianstation, dabei wurden Koordinaten zu einem Übungsort per Funk durchgegeben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten die Einsatzstelle zu finden, verlief schließlich Alles nach plan. 
Mittels der Schleifkorbtrage und diversen Seilen konnte die fingierte abgestürzte Person aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Solche Übungen dienen nicht nur der Veranschaulichung, wie Feuerwehren vor einiger Zeit gearbeitet haben sondern auch, wie man sich im Gelände orientieren kann. Zudem veranschaulicht diese Übung auch, dass man durchaus auch ohne Digitales Kartenmaterial zum Einsatzort findet. Auch wenn dies durch zeitgemäße Vorgehensweisen schneller und oftmals auch genauer bewältigt werden kann.
Nach Abschluss der Übung erfolgte bei angenehmen Temperaturen die Nachbesprechung auf der Terrasse unseres Feuerwehrhauses.