Wasserwehrübung an der Traun

Gemeinsam mit der FF Laakirchen fand am Donnerstag, 15. Mai 2014 auf der Traun eine Wasserwehrübung statt.

Angenommen wurde der Absturz von drei Personen am Wanderweg auf der Ohlsdorfer Seite. Von der FF Ohlsdorf wurde eine Rettungsmannschaft über den Hang abgeseilt und die Personenbetreuung durchgeführt. Auf der Laakirchner Seite wurden die Boote der FF Ohlsdorf und FF Laakirchen im Gelände der Papierfabrik, mit Hilfe eines Kranes zu Wasser gelassen. Danach suchten die Mannschaften die Unfallstelle und halfen den abgeseilten Einsatzkräften.

Mit Hilfe der beiden Boote wurden die Verletzten auf das andere Ufer gebracht. Diese Arbeit wurde im Pendelverkehr auf der Traun durchgeführt. Danach hatten die Bootsführer Gelegenheit mit den Booten auf der Traun zu üben.

Im Einsatz standen:
FF Ohlsdorf, 14 Mann, 5 Fzg. (KDO, LAST, MTF, RLF-A2000 & BOOT)
FF Laakirchen, 7 Mann, 3 Fzg. (KDO, LAST & BOOT)

Kommentar hinterlassen