Mähdrescherbrand durch Kühlerexplosion -> Feuerlöscher verhinderten Großbrand

2013-07-28-006Am wohl heißesten Tag des Jahres wurde die Feuerwehr Ohlsdorf, am 28. Juli 2013 kurz nach 16 Uhr zu einem Mähdrescherbrand alarmiert.

In Oberthalham kam es bei einem Mähdrescher kurz nach dem Entleeren zu einer Kühlerexplosion. Darauf hin begann der Drescher im vorderen Bereich zu brennen. Sofort eilten Nachbarn zu einem Kameraden der Feuerwehr Ohlsdorf welcher bei einer Brandschutzfirma tätig ist und holten Feuerlöscher. Zeitgleich wurde die Feuerwehr Ohlsdorf von der Landeswarnzentrale alarmiert. Da der Mähdrescher Anfangs stark brannte und am Feld stand wurde vorsorglich die Feuerwehr Aurachkirchen mitalarmiert.

Am Einsatzort war beim Eintreffen der Brand bereits mit den Feuerlöschern so weit unter Kontrolle, das die Einsatzkräfte nur mehr Nachlöscharbeiten durchführen mussten. Alle anderen Einsatzkräfte brauchten daher nicht mehr einschreiten. Der Schaden dürfte sich durch den schnellen Einsatz aller Beteiligten in Grenzen halten.

Nach einer sorgfälltigen Kontrolle wurde der Einsatz bei knapp 40 Grad beendet.

Im Einsatz standen:
FF Ohlsdorf, 15 Mann, 3 Fzg. (KDO, LFB-A2, RLF-A 2000)
FF Aurachkirchen, 2 Fzg. (KLF-A, TLF-A 2000)
Polizei Gmudnen, 2 Mann, (STRW)

Kommentar hinterlassen