Neue Herausforderung für die Feuerwehren in Ohlsdorf -> REWE Zentrallager öffnet die Toren

2013-07-04-389Bereits seit 2012 wird am größten REWE Lager Oberösterreichs gebaut. Seit ein paar Tagen werden von dort aus bereits Waren an die Märkte ausgeliefert. Dieses Objekt bedarf es natürlich auch eines ordentlichen Brandschutzsystemes, welches am Donnerstag, 04. Juli 2013 den Feuerwehren aus Ohlsdorf und der BTF Steyrermühl gezeigt wurde.

Grund für die Begehung war die Fertigstellung des Lagers. Kleinere Arbeiten am Brandschutzsystem müssen noch durchgeführt werden, bevor die Anlage offiziell in Betrieb gehen wird. Da es sich dabei um das größte Objekt in der Gemeinde Ohlsdorf handelt, wurde seitens der REWE und der zuständigen Planungsfirma die Feuerwehr Ohlsdorf bzw. der Pflichtbereichskommandant HBI Ernst Pesendorfer seit der Planung mit eingebunden.

Der technische Verantwortliche seitens der REWE Hr. Schinagl begrüßte am Haupteingang die knapp 60 teilnehmenden Kameraden. Dabei wurde der Ablauf bei einem Brandmeldealarm durchgegangen. Im Anschluss wurde das gesamte Gebäude besichtigt. Die Halle steht unter Vollschutz und ist mit knapp 450 Meldern ausgestattet. Für den Fall des Falles bringen zwei enorme Aggregate und Pumpen im Keller das Wasser über die Sprinkler in die Halle. Ein extra errichtetes Hydrantennetz rund um die Firma versorgt die Feuerwehr an jeden Punkt mit genügend Löschwasser. Ebenso installierte Rauchabzüge in den Regalen dienen zur raschen Brandfrüherkennung.

Der Testlauf wird dieses Monat noch weitergeführt. Erst nachdem alles fertig installiert ist wird die Weiterschaltung zum Landesfeuerwehrkommando bzw. der Landeswarnzentrale durchgeführt.

 

Kommentar hinterlassen