Zwei Verkehrsunfälle zeitgleich – Verletzte Person mit Hubschrauber abtransportiert

2013-06-13-265Zu Aufräumungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Ohlsdorf am Donnerstag, 13. Juni 2013 um 06:50 Uhr alarmiert.

Am eigentlich geglaubten Einsatzort in Weinberg wurden wir mit fragenden Blicken empfangen. Keiner der Teilnehmer hatte die Feuerwehr verständigt. Nach Rückfrage wurden wir informiert das sich der tatsächliche Unfall rund 250 Meter weiter vorne auf der Landesstraße passierte. So wurde die Mannschaft aufgeteilt und zum zweiten Unfall vorgerückt.

Dort fanden wir einen Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen vor. In einem Firmenfahrzeug besetzt mit mehreren Personen wurden insgesamt drei Personen verletzt. Eine Person klagte über extreme Schmerzen worauf der Notarzt verständigt wurde. Zeitgleich wurde seitens der Feuerwehr eine Umleitung eingerichtet, das Rote Kreuz unterstützt und die beteiligten Unfallfahrzeuge gesichert.

Nach ärztlicher Untersuchung musste für einen weiteren Transport der Rettungshubschrauber Christopherus 10 alarmiert werden. Dieser traf nach rund 10 Minuten am Einsatzort ein und übernahm die verletzte Person. Die anderen zwei verletzten wurden mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht.

Nach dem Abtransport der beiden Unfall- Fahrzeugen wurde die Fahrbahn gereinigt und die Umleitung aufgelöst.

Im Einsatz standen:
FF Ohlsdorf, 15 Mann, 4 Fzg. (KDO, LAST, LFB-A2 & RLF-A2000)
Polizei, 4 Mann, 2 Fzg. (STRW)
Rotes Kreuz, 8 Mann, 4 Fzg. (3 SEW, 1 NEF)
Rettungshubschrauber Christopherus 10, 3 Mann

Einsatzende: 08:40 Uhr

Kommentar hinterlassen