Schwerer Unfall in Ohlsdorf -> Hubschrauber brachte Verletzte Person ins Krankenhaus

ohl_1Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag, 27. Mai 2013 kurz vor 13 Uhr auf der Ohlsdorfer Landesstraße L1303 bei Ehrendorf.

Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander wobei es zwei Verletzte Personen zu beklagen gab. Die alarmierte Feuerwehr Ohlsdorf und die Betriebsfeuerwehr Steyrermühl wurden von der Polizei dazu alarmiert. Am Einsatzort unterstützten die beiden Feuerwehren die Verletzten zu betreuen und sorgten zeitgleich für eine Umleitung und einen ordentlichen Brandschutz. Gott Lob wurde keine Person eingeklemmt.

Nach Ärztlicher Betreuung wurde dennoch der Notarzthubschrauber angefordert welcher eine Person in das UKH nach Wels flog. Während der Betreung der Verletzten und der Aufräumarbeiten war die L1303 für den Verkehr gesperrt. Weiter Ermittlungen übernahm die Polizei.

Nach der Reinigung der Fahrbahn und der Bergung der Fahrzeuge konnte gegen 14:45 Uhr die L1303 wieder frei gegeben werden.

Im Einsatz standen:
FF Ohlsdorf, 18 Mann, 4 Fzg. (KDO, LAST, LFB-A2, RLF-A2000)
BTF Steyrermühl, 5 Mann, 2 Fzg. (KRF-S, TLF-A 4000)
Polizei, 4 Mann, 2 Strw.
Rotes Kreuz, 4 Mann, 2 SEW
Notarzthubschrauber C10, 3 Mann
Gemeindearzt Dr. Pamminger
Abschleppdienst ARBÖ, 1 Mann, 1 Fzg.

Kommentar hinterlassen